manager

Das 7-Wochen-Achtsamkeitstraining

Exklusiv für Firmen habe ich ein 7-Wochen-Achtsamkeitstraining für Mitarbeiter entwickelt, das sich intensiv mit folgenden Punkten auseinandersetzt:

  • Die sieben Lebenssäulen und ihr Fundament
  • Gedanken und Glaubenssätze
  • Gefühle und Emotionen
  • Meditation und Entspannungstechniken
  • Eigenverantwortliche Kommunikation
  • Unterschiedliche Persönlichkeitstypen
  • Zeitmanagement und Achtsamkeitsplan

Eckdaten und Investition:

Dauer: 7 Wochen
Start: nach Absprache
Turnus: jede Woche eine Trainingseinheit von 2,5 Stunden
Personenanzahl: max. 12

Investition: 4.500,- zzgl. MwSt. sowie Raumkosten und ggf. Reisekosten / Übernachtungskosten, falls das Achtsamkeitstraining außerhalb von Berlin stattfindet

Flyer (Achtsamkeit) als PDF-Download


Inhalte:

  • Achtsamkeit
  • Stress und Burnout
  • Unterschiedliche Persönlichkeitstypen
  • Die sieben Lebenssäulen
  • Gedanken und Gefühle
  • Umgang mit Gefühlen
  • Glaubenssätze
  • Wahrnehmungsübungen
  • Achtsamkeitsübungen
  • Entspannungstechniken
  • Eigenverantwortliche Kommunikation
  • Selbstfürsorge
  • Mitgefühl und Empathie
  • Stressbewältigungsplan für den Alltag

Ziel des 7-Wochen-Achtsamkeitstrainings

Ziel des Achtsamkeitstrainings ist es, das eigene Bewusstsein für den gegenwärtigen Augenblick sowie für das eigene „Innenleben“ zu schulen. Durch das Achtsamkeitsseminar lernen die Teilnehmer, eigene Gefühle wahrzunehmen und einzuordnen. Das kontinuierliche Üben von Achtsamkeit fördert das Selbst-Bewusstsein und führt zu mehr Gelassenheit und Selbstfürsorge. Das ist nachhaltige Burnoutprävention. Die Teilnehmer lernen, wie sie Achtsamkeit in ihren beruflichen und privaten Alltag integrieren können, um in komplexen und belastenden Situationen achtsam, zentriert und bewusst zu sein.


Warum Achtsamkeit für Mitarbeiter und Führungskräfte so wichtig ist

Jedes zukunftsfähige Unternehmen braucht gesunde, ausgeglichene und handlungsfähige Mitarbeiter und Führungskräfte. Um gesund, ausgeglichen und handlungsfähig zu bleiben, braucht es vor allem eins: Selbstreflexion und Selbstbeobachtung. Dies setzt in erster Linie ein starkes Bewusstsein voraus. Achtsamkeit schult dieses Bewusstsein.

Eine achtsame Person ist bewusst, mitfühlend und verantwortungsbewusst zugleich: Denn durch die achtsame Wahrnehmung kommuniziert diese Person eigenverantwortlich und wertschätzend. Ein achtsamer Mensch versteht, wie Gedanken, Bewertungen und Gefühle in Wechselbeziehungen miteinander stehen und wie die eigene Wahrnehmung sowie Körperempfindungen darüber gesteuert werden.

Ein achtsamer Mensch sieht in anderen Personen MENSCHEN, keine Jobpositionen sowie Rollen. Ein achtsamer Mensch versteht sich selbst als Mensch, den es permanent zu reflektieren gilt. Ein achtsamer Mensch kennt seine Grenzen sowie Ressourcen und weiß, wie persönliche Selbstfürsorge funktioniert, um auf Dauer eigenverantwortlich und gesund zu bleiben.


Für welche Firmen meine Arbeit geeignet ist

Meine Arbeit ist nur für Unternehmen geeignet, die ihre Mitarbeiter wertschätzen und in ihrem menschlichen Entwicklungsprozess unterstützen wollen. Denn ich begleite Menschen in ihrer Achtsamkeits- und Bewusstseinsentwicklung, so dass nach unserer Zusammenarbeit eine Veränderung im Sinne von mehr Selbst-Bewusstsein, Selbsterkenntnis, Mitgestaltung, Klarheit (auch in der Kommunikation) erkennbar ist. Für Firmen, die Mitarbeiter über Angst führen und diese lieber „klein halten“ wollen, ist meine Arbeit demnach nicht geeignet.

Das sagen Teilnehmer(innen) über meine Arbeit: Teilnehmerstimmen

Jetzt Kontakt aufnehmen